cont_modul/04_00_000_de_websites.phpArray ( [0] => cont_modul/04_00_000_de_websites.php ) Mathias Knauer : Webseiten : Websites

Mathias Knauer

Button Menu

Websites


Technische Vorbemerkung zu diesen Seiten

Diese meine eigenen Webseiten dienen der Information und nicht der Demonstration der von mir beherrschten Techniken.

Je nach Projekt und dessen Nutzerkreis versuchen meine Internet-Arbeiten, ausgehend von den Bedürfnissen jeweils optimal einfache Formen zu finden, die dem Besucher möglichst wenig Zeit stehlen und ihn rasch zur gesuchten Information führen (cf. zum Beispiel www.artistimisti.chwww.pagh-paan.comwww.klaushuber.com)

Wert gelegt wurde überall auf kostengünstige Wartung und Erweiterung. Die Kunden können daher teilweise aktuelle Daten – zum Teil auch alle ihre Daten ihrer Datenbank – selber warten.

Meine Arbeiten gehen von elementaren Erkenntnissen von Jakob Nielsen aus (Schnelligkeit, Funktionalität); für die hier zu sehenden Seiten gilt, was er für seine eigene Website erklärt («Why This Site Has Almost No Graphics») ... Sie sind browserneutral, druckerfreundlich, augen- und batterieschonend, größtenteils behindertengerecht (also verwendbar ohne Bilddarstellung, somit vorlesbar mit entsprechender Software, zugleich auch für die Suchmaschinen optimiert). JavaScript wird kaum eingesetzt – nie für obligate Funktionen im öffentlichen Bereich.

Mein Ziel ist, den Akteuren des Kulturlebens mit möglichst wenig Aufwand und Kosten – also ohne sich unnötig verausgaben zu müssen  – eine optimale Präsenz im Internet zu ermöglichen (dazu näheres unten an dieser Seite).

Mehrsprachigkeit. Alle von mir programmierten Seiten sind grundsätzlich mehrsprachig konzipiert: in der Regel erscheinen die drei Schweizer Landessprachen deutsch, französisch, italienisch, und dazu Englisch, aber bisweilen zusätzlich auch Rumantsch, Koreanisch, Chinesisch, Spanisch, Portugiesisch (hier unter Zusammenarbeit mit professionellen Übersetzer/innen, somit kaum Umwegkosten).
(Beispiele: die Websites mit asiatischen Sprachen www.pagh-paan.com [koreanisch]/ www.facen.ch [chinesisch])


Verwendete Techniken

z.Zt. bei den genannten Websites Verwendetes:
HTML, CSS, PHP, Perl, ColdFusion

DBMS: MySQL, MariaDB, PDO, MsAccess.

Früher und in anderen Zusammenhängen und in den Backends:
Informix, LiveWire, Pascal, Fortran, Lisp, VBA, JavaScript.


Anmerkung 

Es ist mein Ziel, den Akteuren des Kulturlebens mit möglichst wenig Aufwand und Kosten – also ohne sich unnötig zu verausgaben – eine optimale Präsenz im Internet zu ermöglichen. 

Überzeugt, dass heute eine Präsenz auf dem Internet unumgänglich ist, haben viele sich Websites machen lassen, für die sie (da ohne Orientierung oder schlecht beraten) unnötig viel Geld investiert haben, und oft mit dem Resultat, dass sie sich damit zusätzlich hohe Wartungskosten eingehandelt haben, die sie auf die Dauer nicht zu tragen vermögen. 

Solche Websites – so schön sie sich präsentieren mögen – bleiben daher oft stumpf: sie spiegeln nicht die aktuellen Aktivitäten und enttäuschen somit den Besucher, der erwartet, per Internet mit dem Akteur rasch kommunizieren zu können

Auch mit minimalen Mitteln lassen sich Webauftritte realisieren, die diesen Ansprüchen genügen. (Beispiele: www.robgnant.ch; www.ignm-zuerich.ch)

Umgekehrt ist es mein Bedürfnis, für jedes Projekt optimale Lösungen zu erarbeiten. So habe ich zB. für www.klaushuber.com eine Datenbankabfrage eingerichtet, die es einem Instrumentalisten/Solisten erlaubt, nach kammermusikalischen Stücken von K.H. zu suchen, bei dem sein Instrument vorkommt (zB. Akkordeon), und/oder nach Solostücken mit diesem Instrument (was in herkömmlichen Verlagsverzeichnissen nirgends möglich ist).