cont_modul/02_01_003_de_spur_nachspann.phpArray ( [0] => cont_modul/02_01_003_de_spur_nachspann.php ) Mathias Knauer : Filme : Die unterbrochene Spur

Mathias Knauer

Button Menu

Die unterbrochene Spur

Übersicht    Texte, Materialien    Synopsen    ● Vorspanndaten    Themen des Films    Die 28 Sequenzen    Pressestimmen   


Film von Mathias Knauer, produziert 1979 bis 1982 vom Filmkollektiv Zürich

Schweiz, 1982, 16mm, Farbe (ECN II), 144 Minuten (1643 m, 25 B/s), Deutsch/italienisch;

Es wirkten mit:

Paul Nusch, Homberg (Ohm) – Ernst Bärtschi, Kreuzlingen, Karl Rhein, Basel – Paula Moser-Kehrli, Münchenstein – Lore Wolf, Frankfurt – Martha Berner, Zürich – Berta Urech, Zürich – Gerda Rodel, Arbon – Rita Gentina, Losone – Alessandro Vaia, Milano – Silvio Baccalà, Gerra – Gabriella Antognini, Locarno – Frau Blaser-Eisenstein, Zürich

Mitwirkende:

Mathias Knauer Konzeption, Recherchen, Buch, Regie, Schnitt
Rob Gnant Kamera, Produktionsleitung, Schnitt, Fotos
Hannelore Künzi Schnitt
Andreas Litmanowitsch Ton
Michael Mrakitsch Sprecher
Stefania Quadri Regieassistenz, Übersetzungen, Sprecherin
Jürgen L. Karg Produktionsleitung, Aufnahmeleitung
Michael Galli Kameraassistenz
Bernhard Lehner Kameraassistenz, Schnittassistenz, Fotoreproduktionen
Benjamin Lehmann, Werner Santschi Beleuchtung, Bühne
Roland Moser Musikberatung, Dirigent
Der Chor von Kultur&Volk: Sprechchor
Johannes Anders Lichtbestimmung
Trudi Lutz Verleih Filmcooperative

Recherchen-Mitarbeit: Michele Morach (Tessin und italienische Emigration), Jacques Schwarzstein (französische Schweiz), Uta Lenzlinger, Stefan Howald.
Sprechstimmen Zitate: Nando Sciarrone, Elisabeth Speissegger, Yehoshua Lakner, Vilma Hinn, Walter Marti, Stefania Quadri.
Weitere Mitarbeit: Urs Graf, Florian Eidenbenz, Roger Bonnot, Rolf Schmid, Walter Brehm, Tiziana Prina.

Produktionsbeiträge:

Eidg. Departement des Innern, Hessischer Rundfunk, Ev.-ref. Landeskirche des Kantons Bern, Landeszentrale für politische Bildung NRW Düsseldorf, Kanton Bern, Migros-Genossenschafts-Bund, VPOD, Schweiz. Arbeiterhilfswerk, Filmkollektiv Zürich.

Weltrechte / Bezugsquellennachweis:

attacca Filmproduktion, Zollikerstraße 259, 8008 Zürich, Tel. +41 44 493 49 11